• 17.jpg
  • 07.jpg
  • 13.jpg
  • 03.jpg
  • 09.jpg
  • 20.jpg
  • 01.jpg
  • 16.jpg
  • 10.jpg
  • 12.jpg
  • 11.jpg
  • 05.jpg
  • 04.jpg
  • 08.jpg
  • 02.jpg
  • 06.jpg
  • 19.jpg
  • 14.jpg
  • 18.jpg
  • 15.jpg
Weiterlesen ...von Magnus Enßle

Der Vorstand des CC 1634 e.V blickt voller Stolz auf eine gelungene Generalversammlung zurück. Nur zu Beginn hat es am 25. März 2006 nicht danach ausgesehen, dass dies ein großer Tag werden könnte: Nachdem viele bereits aufgrund meist beruflicher Gründe (Messe, Diplomarbeit, Praktikum oder gar Auslandsaufenthalt) absagen mussten, sagten auch noch drei Teilnehmer, darunter zwei mit Spannung erwarteter Gäste das Treffen kurzfristig ab. So konnte der (komplett anwesende) Vorstand Magnus Enßle, Markus Barth und Benjamin Schock nur noch Klaus Schneider, Vincent und Stefan Brucker, Timo Pfänder, Heiko Hegele, Simon Schumschal und Martin Knaus in der Bohlenstube begrüßen.

Weiterlesen ...von Magnus Enßle

Am Donnerstag, den 28.12. traf sich im Jahr 2006 ein letztes Mal der Club zu einer gemeinsamen Cigarre in der Bohlenstube. Zwischen Weihnachten und Silvester, zwischen fettigem Essen, Verwandtschaft, Gechenke- und Einkaufstrubel war der Termin so gewählt, dass die Mitglieder in aller Ruhe bei kubanischer Musik und einem gemütlichen Smoke entspannen konnten. Aufgrund des finanziellen Posters, der aus dem Reinerlös des Havannaabends resultiert, wurde an diesem Tag einmal der teure Wein auf den Tisch gestellt. Dass viele Aficionados lediglich abschalten wollten, zeigte sich bereits hier. Lediglich vier oder 5 Flaschen Wein wurden von insgesamt 14 oder 15 (!!) Teilnehmern konsumiert. Lediglich Timo griff zu reichlich Manna, auch wenn er ständig der Meinung war, Weizenbier zu trinken.

Weiterlesen ...von Magnus Enßle

Am Samstag dem 24.03.07 fand in wieder einmal toller Atmosphäre die jährliche Jahreshauptversammlung mit einer Rekordbeteiligung der Mitglieder in der Gmünder Bohlenstube statt.
Nach dem Motto „never chance a winning team“ waren es auch dieses Jahr wieder Benjamin Schock und Vincent Brucker, die für ein würdiges Abendessen sorgen – nach dem mediterranem Menü im Jahr 2006 sollte nun eine etwas deftigere Kost folgen. Traditionell begann der Abend mit einem Gläschen Wein, einem Gruß der Küche (geröstetes Schmalzbrot mit Schnittlauch) und einer kleinen Cigarre. Das anschließende gemeinsame Abendessen - es gab einen wunderbaren Schweinebraten mit Semmelknödeln und Blaukraut – wurde vom 1. Vorstand Magnus Enßle die Jahrescigarre überreicht. Die Saint Luis Rey sollte zum einen den offiziellen Teil des Abends einleiten aber auch noch im gemütlichen Teil Spaß bereiten.

Weiterlesen ...von Magnus Enßle

Die Jahesabschlussfeier, welche jedes Jahr irgendwann zwischen Weihnachten und Silvester stattfindet, war aufgrund der guten Erfahrungen im November wieder mit einem Pokerspiels geplant. Aber nicht nur. Bevor der Pokerkoffer geöffnet wurde, schmauchten 10 Mitlgieder des CC bei einem Glas Wein und plauderten über die persönlichen Erfahrungen mit dem Weihnachtsfest. Dazu gab es als Abendessen Lasagne.

Weiterlesen ...von Magnus Enßle

 

Das Jahrestreffen 2008 des Cigar Club 1634 e.V. fand in diesem Jahr am 29.März wieder in der Bohlenstube statt. Ganze 19 der 26 Mitglieder folgten der Einladung ihres Präsidenten zu einem gemeinsamen Essen, zur Jahrescigarre, Wein und weiteren Puros.

In der Küche mußten die CCler heuer leider auf Vincent verzichten, der es vorzog, in den Urlaub zu gehen, während fast die komplette Mannschaft die Herausforderung der satzungsgemäßen Entlastungen, Wahlen und Anregungen auf sich nahm. Er wurde aber sehr gut von Thorsten vertreten, der auch gleich die beste Idee für das Essen hatte und diese auch zusammen mit Benni in mühevoller Arbeit zubereitet. Benni und Thorsten: Vielen Dank für das gelungene Essen. Gegeben hat es Ligurische Rouladen mit Bandnudeln, für dessen Hauptzutat sich unser Gründungsmitglied Tobs verantwortlich sah. Das aufwändige Wickeln der über 80 Rouladen zog sich über eineinhalb Stunden hin.

Copyright © 2018 Magnus Enßle. All Right Reserve.