• 02.jpg
  • 20.jpg
  • 16.jpg
  • 19.jpg
  • 08.jpg
  • 04.jpg
  • 12.jpg
  • 07.jpg
  • 14.jpg
  • 10.jpg
  • 13.jpg
  • 03.jpg
  • 06.jpg
  • 11.jpg
  • 15.jpg
  • 18.jpg
  • 17.jpg
  • 01.jpg
  • 09.jpg
  • 05.jpg
habanoslogo.gifvon Magnus Enßle

Ein Cigarrenroller der Spitzenklasse war vom September bis November 2003 in Deutschland unterwegs, um auf verschiedenen Veranstaltungen und in so manchem Cigarrenladen die Herstellung von Havanna- Cigarren zu demonstrieren. Herr Jiminez ist 40 Jahre alt, ist derzeit tätig in der Casa del Habano im Hotel Conde Villanueva in Alt-Havanna und zeigte sein Können bereits auf der EXPO 2000 in Hannover. „Seit 18 Jahren arbeitet er bei Habanos S.A., lange Zeit in der Partagás-Fabrik. Er ist ein Torcedor der Kategorie 9, er hat alle Formate in seinem Repertoire, darunter auch seltene, schwer zu fertigende Formate wie Diademas und Salomones.“ (5thavenue.de)

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_ladentitel2.jpgAm 21.November war der Mann, der seine Künste bereits in 15 Ländern zeigen durfte, zu Gast im Tabak Treff Wolfgang Ruß. Den ganzen Nachmittag rollte er dort Cigarren im Format Canonazo, 15 cm lang, Ringmaß 52. Dieses mir bis dahin unbekannte Format habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Diese Cigarren sind wie lange, etwas dicker geratene Robustos, sie versprachen alle Vorteile eines Robusto- Genusses, der hier (zum meiner Freude) etwas länger als bei einer klassischen Robusto dauern sollte. Interessant auch, dass Reynaldo Gonzales Jiminez auf die Verwendung einer Cigarrenpresse verzichtete. Die Köstlichkeiten wurden von Hand in Form gebracht und entsprachen somit „fertigungstechnisch“ der Dannemann Artist Line (HBPR). Die Cigarren zogen vorzüglich und hatten aufgrund der leichten Abweichung von der Norm individuellen Charakter.

Im Internet bin ich auf ein Foto des Cigarrendrehers gestoßen. Darauf sieht man ihn in oben genannter Casa del Habano bei der Arbeit. Da mir die Umgebung doch sehr bekannt vorkam, kramte ich die Fotos meines Cuba- Urlaubes aus der Ecke, und siehe da: tatsächlich besuchte ich im Sommer 2002 jene Casa und ließ mich mit Jiminez in seinem schnuggligen Laden fotografieren. Die Fotos habe ich natürlich mit in den Gmünder Cigarrenladen genommen und ihm unter die Nase gehalten. Erst schaute er etwas ungläubig, musste dann aber herzhaft lachen. Auch andere Gäste überrascht – die Welt ist klein.

Wie Cigarren gedreht werden, wussten die meisten Besucher schon. Entweder man war bereits selbst in der Karibik und durfte einem Torcedor überb_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_ladentitel.jpg die Schulter blicken, oder man hat bereits früher ein ähnliches Ereignis im Tabak Treff wahrgenommen. Dennoch war die Anwesenheit von Herrn Jiminez für alle ein Gewinn. So ließen wir uns exotische Formate drehen und experimentierten etwas mit den Mischungen. Ganz abgesehen davon, dass es immer wieder eine wahre Freude ist, eine frisch gedrehte Cigarre zwischen den Lippen zu haben. So zum Beispiel rauchten wir Cigarren, bei denen gänzlich auf Ligero- Anteile verzichtet wurde. Welchen Anteil diese Tabaksorte an der Stärke einer Cigarre hat, konnte man erahnen, als man an einer „Ligero-Puro“ ziehen durfte. Für die Cigarren wurde ein Betrag von 5 Euro verlangt, dieses Geld kam in die Trinkgeldkasse des Torcedors. Ein äußert fairer Preis, wenn man bedenkt, was die einzige mit diesem Format versehene Cigarre kostet. (Siglo VI, 19,50 Euro)

Nach seinem Auftritt im Cigarrenladen, war Reynaldo Gonzales Jiminez Mittelpunkt eines Cigarrenabends im Schwäbisch Gmünder Barbarossakeller, der ebenfalls vom Tabak Treff organisiert wurde. Johannes Herrmann, Repräsentant des Havannaimporteurs 5th avenue, führte durch das Programm. Ebenfalls zu Gast war Gerd Aldinger, der an diesem Abend über 30 Gästen seine Weine präsentierte. Gerd Aldinger erhielt im Jahr 2002 als Sieger den „Vinum – Rotweinpreis“. Die Köche des Barbarossakellers servierten an jenem Abend die schwäbische Spezialität Zwiebelrostbraten mit Spätzles, dazu natürlich entsprechende Vor- und Nachspeisen. Zwischen den einzelnen Gängen reichte Wolfgang Ruß seinen Gästen Cohiba Minis, San Cristobal El Principes und als Krönung nach der Hauptspeise eine Siglo VI. Johannes Hermann zeigte einen Film über die Cigarrenproduktion auf Cuba und Herr Jiminez fertigte Cigarren, die den Gästen am späten Abend noch gereicht wurden. Man hatte die Wahl, nach der Siglo VI noch mal einen Großkalieber zu rauchen, oder die Cigarre für den Sonntagnachmittag aufzuheben. Für viele ging die Veranstaltung bis spät in die Nacht, so musste auch der letzte Tropfen Aldinger- Wein und die frisch gefertigte Cigarre dran glauben.

 

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_torcedor.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_titel.jpg

Weitere Bilder aus dem Tabak Treff:

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal1_000.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal1_001.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal1_002.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal1_003.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal1_004.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal1_005.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal1_006.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal1_007.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal1_008.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal1_009.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal1_010.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal1_011.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal1_012.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal1_013.jpg

 

Weitere Bilder aus dem Barbarossakeller:

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal2_000.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal2_001.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal2_002.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal2_003.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal2_004.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal2_005.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal2_006.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal2_007.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal2_008.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal2_009.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal2_010.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal2_011.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal2_012.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal2_013.jpg

b_150_100_16777215_00_images_stories_torcedornov03_gal2_014.jpg

 

Copyright © 2018 Magnus Enßle. All Right Reserve.