• 03.jpg
  • 17.jpg
  • 06.jpg
  • 09.jpg
  • 01.jpg
  • 05.jpg
  • 10.jpg
  • 02.jpg
  • 13.jpg
  • 12.jpg
  • 08.jpg
  • 14.jpg
  • 20.jpg
  • 07.jpg
  • 18.jpg
  • 15.jpg
  • 19.jpg
  • 04.jpg
  • 11.jpg
  • 16.jpg

CCler unterwegs

Weiterlesen ...Grüße aus der Ferne II

Neben Dominik ist auch Dominic für ein Jahr in Australien. Auch er grüßt ab und zu mit einer kleinen Bilderserie die Heimat. Zur Zeit verdient er sein Geld in einer Schweinefarm. Anbei ein paar Bilder: ABER VORSICHT: Mich haben die Bilder eines schönen Morgens bei einer Tasse Kaffee erreicht. Diese hat mir danach nciht mehr so recht geschmeckt.

Hier gilt ebenfalls: Komm gesund wieder!

 

Hier gehts zu den Bildern:

Weiterlesen ...

Zurück an alter Wirkungsstätte

Magnus` Kurzurlaub Ende August 2006

Das letzte Augustwochenende verbrachten meine Frau und ich am Freitag am Bodensee. Natürlich war ein Besuch bei Herrn Portmann Pflicht. Die Reise ging am Tag darauf weiter nach Freiburg. Dort besuchten wir nicht nur Lenis Patenonkel sonder auch das alte Tagungsgelände der Klausurtagung 2004.

Am 25. August konnte ich mir einen kleinen Vorgeschmack auf die bevorstehende Klausurtagung 2006 machen. Diese führt Anfang Oktober für die Gründungsmitglieder des CC ebenfalls an den Bodensee – und ich kann mir nicht vorstellen, dass trotz eines straffen Zeitplans und der Marathonsitzungen zum Wohle des Clublebens auf ein Besuch bei Urs Portmann verzichtet wird. Zwei Stunden verbrachte ich mit Herrn Portmann in seinem Humidor. Leni, die zu Beginn und am Schluss kurz in den Humidor naste, hat auch gleich Gefallen am Cigarrenpapst gefunden. Während sich meine Frau draußen mit Schokolade eindeckte, gab es für mich eine Kiste Romeo y Julieta Cedros de Luxe No3 und eine Kiste Rafael Gonzales Coronas Extras.

Es hat sich viel getan in Freiburg. Die alte Wirkungsstätte des Cigar Club 1634 e.V. war nicht mehr wieder zu erkennen. Wo damals noch hart auf einer Wiese an der Dreisam getagt wurde, steht heute ein Biergarten. Immerhin hat man sich neben der Fürstenberg- Plörre auch für einen Manna- Ausschank entschieden. 3,20 Euro kostet der Kelch – ein stolzer Preis, aber der Inhalt rechtfertigt den Wucher

Hier gehts zu weiteren Bildern.

Weiterlesen ...von Magnus Enßle

Stell Dir vor, es ist Zigarrenausflug - und keiner geht hin. So oder ähnlich müssen die Gedanken der paar wenigen Mannen gewesen sein, als man sich zur Abfahrt zum Jahresausflug des Cigar Club 1634 e.V. traf. Zum Glück sollte sich herausstellen, dass gerade die geringe Teilnehmerzahl zum Gelingen der Reise beitrug. Sieben, acht oder gar mehr Pilger hätte Urs` Humi wohl nicht verkraftet - die gemütliche Atmosphäre hätte sicherlich gelitten. Aber der Reihe nach...

Weiterlesen ...
von Magnus Enßle
Am 26.11.2002 war Senorita Rosa Maria Mercedes Moncada aus Nicaragua zu Gast in der Gmünder Bohlenstube. Senorita Moncada ist in der Qualitätskontrolle bei der Firma Tabacos Valle de Jalapa S.A. in Esteli, Nicaragua. Hier werden neben der "Buena Cosecha", der "Val Condega" und der "Banderas" auch die Schwäbisch Gmünder Zigarre "Umberto Primero" gerollt. Genau diese vom Gmünder Zigarrenclub ausgewählte (exklusive) Tabak(longfiller)mischung bekamen die Gäste an jenem Abend in unterschiedlichen Formaten von der 23-Jährigen gerollt. Für das leibliche Wohl sorgte mit einem Buffet und Weinen der Gastgeber und Inhaber des Tabak Treff in Schwäbisch Gmünd Wolfgang Ruß. Senora Moncada rollte im Tabak Treff am selben Tag von 11 Uhr morgens bis 18 Uhr. Dnanach war sie (nach zwei Stunden Pause) bis 23 Uhr in der Bohlenstube am Arbeiten. Die etwa 30-35 Gäste hielten es bei den frisch gewickelten "Umberto Primeros" etwas länger aus. Des weiteren konnten die Gäste die etwas leichtere Schwester der "Buena Cosecha", die "Val Condega" probieren. Die Zigarren sind im CCCJ als "Best Buy" ausgezeichnet. Ich selber halte diese Zigarre für überflüssig, da die Buena Cosecha weit mehr Aroma und Würze besitzt.
Weiterlesen ...von Magnus Enßle

Am 07.12.01 veranstalteten Wolfgang Ruß vom TabakTreff und Jakob März vom Wein Magazin in Schwäbisch Gmünd einen Zigarrenabend im Rokoko Schlößchen. Ihre Gäste waren die Herren Michael Blumendeller und Christoph Puszkar von der 5thavenue. Sie sollten mit kleinen Geschichten und Informationen rund um die kubanischen Zigarren den Rahmen für diesen Abend gestalten.

Mediathek

Copyright © 2018 Magnus Enßle. All Right Reserve.