• 08.jpg
  • 03.jpg
  • 15.jpg
  • 20.jpg
  • 14.jpg
  • 12.jpg
  • 18.jpg
  • 11.jpg
  • 17.jpg
  • 19.jpg
  • 04.jpg
  • 09.jpg
  • 13.jpg
  • 01.jpg
  • 06.jpg
  • 07.jpg
  • 16.jpg
  • 10.jpg
  • 02.jpg
  • 05.jpg

mt_ignorevon Magnus Enßle

Das Restaurant Hofburg in Leipzig ist ein sehr feiner Laden. Nur etwas weit weg, um mal an einem Donnerstagabend auswärts zu essen. Da hilft auch nicht der wunderbare Gewölbekeller, in dem man seine Cigarren genießen kann – Leipzig ist eben 4 Stunden von Wallerstein entfernt. Etwas anderes ist es, wenn dort die AVO Cigar Lounge eröffnet wird… und bei dieser Eröffnung Avo persönlich zu gegen ist. Da mache ich mich gerne auf den Weg. Auf die Veranstaltung aufmerksam gemacht hat mich RSC-Kumpel Markus. Neugierig war auch dessen Freund Till. So waren wir also zu dritt am Donnerstag auf der Autobahn gen Osten.

Los ging es bereits morgens um 9 Uhr. Gegen 10 Uhr traf ich auf Markus und Till in Ansbach. Das war unsere Fahrgemeinschaft bis nach Leipzig. Markus und ich besuchten die „wundervolle“, pulsierende Stadt Burgstädt, während Till einen Geschäftstermin in der Gegend hatte. Nach dieser kurzen Pause waren wir um 16 Uhr in Leipzig. Im Holiday Inn direkt am Bahnhof schlugen wir unsere Zelte auf. Es folgte eine kurze Stadtbesichtigung, pünktlich um 18 Uhr trafen wir anschließend im Restaurant Hofburg ein. Im Eintritt (40 Euro) waren das „flying bufet“ und Avo-Cigarren ins zum Abwinken inbegriffen. Avo traf ungefähr eine Stunde später ein. Da noch wenig los war, nutzen wir die Gunst der Stunde, und machten gleich zu Beginn ausreichend Erinnerungsfotos und versorgten uns mit Autogrammen.

Wer konnte denn ahnen, dass Avo den ganzen Abend mit uns verbringen würde. Nach dem ersten Treffen verabschiedete er sich noch einmal für 15 Minuten, um die anderen Gäste zu begrüßen. Fortan saß er aber bei uns und wir unterhielten uns über seine Tochter, Gott und die Welt, die Frauen in Buenos Aires, natürlich über seine Cigarren, über Politik, seine Hüte, seine Überraschungen für 2011… eigentlich alles, was einen gemeinsamen Abend unter Freunden so schön macht. Dazwischen spielte er ein paar Lieder auf dem Klavier, bevor er uns wieder zum gemeinsamen Genuß seiner Stumpen aufrief. Gegen 23 Uhr war für ihn Schluß. Wir selber blieben noch ein wenig und genossen die bösen Blicke des Leipziger Cigarrenclubs, der an dem Abend von Avo recht wenig hatte. ABER: Wir haben Avo nicht angebunden. Er saß aus freien Stücken bei uns und hat sich köstlich amüsiert. Ich hoffe, die Bilder zeigen dies ;-)

Um 2 Uhr waren wir zurück im Hotel. Gegen 6 Uhr mußten wir wieder raus aus dem Federn. Markus und Till hatten einen Termin in Ansbach und ich wollte auch gegen Mittag wieder im Büro sein. Entsprechend hat es mir abends den Stecker gezogen. Aber es war der sicherlich schönste Lounge-Abend, den ich bisher hatte. Respekt und vielen Dank, Avo.

 Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)  Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)  Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)
 Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)  Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)  Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)
 Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)  Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)  Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)
 Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)  Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)  Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)
 Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)  Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)  Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)
 Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)  Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)  Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)
 Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)  Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)  Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)
 Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)  Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)  Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)
 Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)  Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)  Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)
 Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)  Avo Uvezian in Leipzig (11.11.2010)  

Mediathek

Copyright © 2017 Magnus Enßle. All Right Reserve.